Biwaktour in den Ammergauer Alpen

Mitte August ging es zur jährlichen Biwaktour diesemal in die Ammergauer Alpen. Diesesmal begleiteten mich Mario von alpen-licht.at und Andi. Nach einem schweißtreibenen 3-stündigen Aufstieg bei dem der Rucksack (ca. 18kg) gefühlt immer schwerer wurde, erreichten wir unseren Biwakplatz knapp 150hm unterhalb des Gipfels. Nachdem wir das Zelt aufgeabut hatten, welches Andi den Berg hochgeschleppt hatte, machten wir uns mit leichtem Gepäck auf zum Gipfel um den Sonnenuntergang zu fotografieren. Nach dem die Sonne hinter dem Horizont verschwunden war, ruhten wir uns ein paar Stunden im Zelt aus bevor es um Mitternacht nochmal zu einer Nachtsession für die Sternenfotografie nach draussen ging.

Morgens klingelte der Handywecker um 05:00 Uhr früh nach einer kurzen Nacht. Der Blick aus dem Zelt zeigte noch die letzten Sterne am Himmel! Im Süden und Westen waren ein paar Quellwolken zu erahnen, der Blick Richtung Osten und Sonnenaufgang iwar aber noch versperrt.
Den Rucksack mit Kamera und Stativ geschultert ging es im Schein der Stirnlampe Richtung Gipfel. Nach ca. 20 Minuten kamen wir am Gipfel an und mein Puls beschleunigte sich beim Blick Richtung Osten. Was für ein Ausblick!

Nach einem kurzen Frühstück packten wir das Zelt zusammen, und machten uns wieder auf Richtung Tal. Wir schon am Vorabend begleitete uns auch beim Abstieg ein Bartgeier, wie sich später herausstellte, der still und ruhig seine Bahnen weit über unseren Köpfen zog!

_67A6026b.jpg_67A6065b.jpg_67A6125b.jpg_67A6209-Panorama.jpg_67A6283b.jpg_67A6296b.jpg_67A6318b.jpg_67A6381b.jpg_67A6438b.jpg

Gruß

Stefan

This entry was posted in Neue Bilder and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , .